Eine schöne Geschichte:
von der schlichten Burg zum bezaubernden Schloss.

Wer das Schloss heute mit begeistertem Blick betrachtet, entdeckt an manchen Stellen noch Teile alter Festungsmauern. Darauf baut sich die ganze Geschichte auf, denn ursprünglich war das Schloss eine Burg, die von Albrecht dem Bären im Jahre 1161 erbaut wurde. Stilistische Statements beispielsweise aus dem Mittelalter, der Renaissance oder dem Barock erzählen noch heute die Geschichte der vielen Erweiterungen des Schlosses über die Jahrhunderte. Erst das Adelsgeschlecht derer von Watzdorf verlieh dem Schloss mit dem Ausbau im 19. Jahrhundert das heutige Gesicht, das eben die begeisterten Blicke auf sich zieht. Das jüngste Kapitel der Geschichte begann mit der Komplettsanierung der letzten Jahre. Dabei wurde den historischen Mauern des Schlosses neues Leben eingehaucht, das die Bewohner in vollen Zügen genießen  - umgeben von einem einzigartigen Schlosspark, der wie das Schloss selbst eine ebenfalls lange Historie hat und nun liebevoll vom Land Brandenburg gepflegt wird. Wenn man den Blick vom Park aus auf das Schloss genießt, wird man Spaziergänger sagen hören: „Bezaubernd.“